• in der Inselgalerie

Musik und Lesung mit Barbara Thalheim

12.03.2011, Samstag, 17 Uhr

„Vorm Tod ist alles Leben“

mit Bildern von Linde Kauert

 

Das aufwändig gestaltete Kunst-Buch der Edition Zwiefach mit Songtexten, Noten und Essays erscheint zur Leipziger Buchmesse 2011. Vorpremiere ist die Veranstaltung in der Inselgalerie.

„Leben heißt, die Melodie des eigenen Lebens zu singen.“ Lawrence LeShan

Seit 40 Jahren singt Barbara Thalheim die Melodien ihres Lebens. Die Entwicklung der in Leipzig geborenen Berliner Sängerin kann man an Liedtiteln ablesen. Die Berufung zur Liedersängerin war ein Auflehnen gegenüber ihrer vorherrschenden Kindheitserfahrung, dem Versagen. Mit Kreativität erfand sie kuriose Geschichten, um nicht als Versagerin zu gelten. Hausbrände, Kellertreppenstürze, umgestürzte Bäume und Mordversuche mussten u. a. für das Fernbleiben bei einer Mathematikklausur oder der Sportprüfung herhalten.
Mit Achtzehn erschienen ihr die eigenen Lieder als Ausweg. Und so ist das Singen zu ihr gekommen… Sie sei eine rare Mischung aus kreativer Emotion und analytischer Ratio, schrieb der Publizist Günter Gaus. Sie selbst empfindet sich eher als emotionsgesteuert mit fehlender Fähigkeit zur Ratio.