• in der Inselgalerie

Lesung und Gespräch | Prof. Peter Gstettner

23.10.2012, Dienstag, 19:30 Uhr

Prof. Peter Gstettner (Klagenfurt) zur Gedenkstättenarbeit in der Republik Österreich und zu seiner Publikation
„Erinnern an das Vergessen. Gedenkstättenpädagogik und Bildungspolitik“

 


 

Prof. Peter Gstettner, war Gastreferent während einer Lehrer_innen-Weiterbildung zum Thema „Aktuelle Fragen von Holocaust-Education und Gedenkstättenpädagogik im internationalen Vergleich –Das Beispiel: Gedenkstätte des ehemaligen KZ Mauthausen mit seinen Nebenlagern im Netzwerk des Terrors der Nationalsozialist_innen“ im Juni 2011 in Oberösterreich, angeboten vom GK „Geschichte für die Zukunft“ und dem Deutschen Mauthausen Komitee Ost in enger Zusammenarbeit mit den Sozialdemokratischen Freiheitskämpfern Oberösterreichs. Die während dieser Weiterbildung begonnene Diskussion mit Prof. Gstettner möchten die Veranstalter_innen gerne fortsetzen und vertiefen. Seine jüngste Publikation „Erinnern an das Vergessen. Gedenkstättenpädagogik und Bildungspolitik“, zuerst im Januar diesen Jahres im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes in Wien vorgestellt, soll im Zentrum der Lesungen stehen. Neben seiner kritischen Analyse der Österreichischen Gedenkstättenlandschaft wird er sich insbesondere auch den vergessenen Außenlagern des ehemaligen KZ Mauthausen in Kärnten widmen.
Peter Gstettner war von 1981 – 2004 Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Klagenfurt. 1994 gründete er das Mauthausen Komitee Kärnten/Koroska.
(Text: Veranstaltungsseite der Rosa-Luxemburg-Stiftung)

Eintritt: 4,00 €/ erm. 3,00 €

eine Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung