• in der Inselgalerie

sichtbar unsichtbar: »Helen Ernst«

Kategorie: 2013, Veranstaltungen



18.06.2013, Dienstag, 19:00 Uhr

Helen Ernst (1904 – 1948)

Zeichnerin, Widerstandskämpferin, zerbrechlicher Mensch

Helen Emst: DerTraum/Selbstporträt (Ausschnitt), 1934
ca. 41 x 34 cm, Privatbesitz

 
Von einer gefragten Modezeichnerin entwickelte sich Helen Ernst zur politischen, von den Nazis verfolgten Künstlerin.
 
Der Biograf Hans Hübner zeichnet ihren Lebensweg über Athen, Zürich, Berlin, Amsterdam, Ravensbrück bis Schwerin nach. Angela Friedrich liest aus ihren Briefen.
Im Anschluss diskutieren wir über Möglichkeiten und Grenzen politischer Arbeit in der Kunst.

Dr. Helga Adler und Heike Friauf moderieren.
 
Europäische Frauenakademie der Künste und Wissenschaften e.V.
in der Inselgalerie Torstraße 207
 
Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Eintritt: 4,- €/erm. 3,- €
 
[Veranstaltungshinweis als PDF>>]
 
^nach oben

110. Ausstellung | Helen Ernst · 1904-1948

Kategorie: 2004, Ausstellungen

28.10.-20.11.04

Ehrung zum 100. Geburtstag
Helen Ernst

Bild von Helen Ernst

Vernissage:
Donnerstag, 28.10.04, 19.00 Uhr

Finissage mit Lesung:
Sonnabend, 20.11.04, 15.00 Uhr
Jürgen Groß liest „Ihr schlimmstes Jahr – Helen Ernst“

Siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Helen_Ernst

Ein Projekt des Fördervereins Europäische Frauenakademie der Künste und Wissenschaften Berlin Brandenburg e.V. (EFAK) in Zusammenarbeit mit der Berliner Fraueninitiative XANTHIPPE e.V. gefördert von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.