• in der Inselgalerie

02.04.2016 | Thee auf der Insel

Kategorie: 2016, Veranstaltungen


THEE AUF DER INSEL

Sabiene Krusen moderiert monatlich einen Literatursalon.
Am Samstag, 02.04.2016 um 17:00 Uhr:

PowerPoint-Präsentation über Leben und Werk von Julie Wolfthorn (mehr …)

05.04.2014 Tee auf der Insel: Lisa Mazzi

Kategorie: 2014, Veranstaltungen


 

05.04.2014, Samstag, 17:00 Uhr

Lisa Mazzi liest Prosa und Lyrik über das Thema Gewalt

 
Lisa Mazzigeboren in Modena /Italien

Studium der modernen Sprachen und Literaturwissenschaften an den Universitäten Bologna, an der Wilhelm – Universität Münster/Westf. und an der Christian – Albrecht – Universität Kiel.

Bis 2010 akademische Mitarbeiterin am Institut für angewandte Sprachwissenschaft der Universität des Saarlandes. Danach freiberuflich als Autorin in Freiburg i. Br. und Berlin tälig. Neben ihrer Universitätstätigkeit als Dozentin und der Veröffentlichung von zwei Lehrbüchern bei Langenscheidt, hat sie angefangen auch Belletristik in deutscher Sprache zu schreiben. Zuerst zwei Prosabändchen mit Kurzgeschichten, dann auch Lyrik. Ihre Themen sind die Fremde, die Frauen und neuerdings auch die Gewalt.

Sie hat an vielen Veranstaltungen und Lesungen teilgenommen.unbehagen

2012 hat sie nach zweieinhalbjähriger Recherche ein sozialhistorisches Buch über die italienische Frauenmigration nach Deutschland von 1890 bis 2010 mit dem Titel „Donne mobili“ veröffentlicht. Das Buch in italienischer Sprache wurde in vielen Städten in Deutschland und Italien vorgestellt u. a. auch am Italienischen Kulturinstitut in Berlin. Die deutsche Fassung, von ihr übersetzt und ergänzt, wird hoffentlich demnächst erscheinen.

Sie ist Mitglied des Vorstands eines italienischen Frauennetzwerkes  „ReteDonne e.V.“, das 2010 in Hamburg entstanden ist. Lisa Mazzi hat einen Ableger dieses Netzwerkes im Oktober 2013 unter dem Namen ReteDonneBerlino in Berlin gegründet und in Anlehnung an den internationalen Tag gegen die Gewalt an Frauen am 7. Dezember 2013 eine Tagung in Berlin unter dem Motto: „Gendergewalt: Morde ohne Ehre“ organisiert.
 


 
Veranstaltung von Sabine Krusen im Rahmen der Reihe »Tee auf der Insel«,
unterstützt durch die Berliner Senatskanzlei Künstlerinnenförderung
Veranstaltung auf Spendenbasis
 


 
^nach oben